Geschichte

Es gibt keine zuverlässigen Hinweise auf das Datum der Entstehung des Ortes Sukošan, jedoch weisen seine außergewöhnliche geografische Lage, in einem geschützten Hafen, dem so genannten „Zlatna Luka“ (Portus aureus, Goldhafen) und die noch im Meer sichtbaren Spuren der rustikalen Villa von Barbir, eine illyrische Festung in Vrčevo, und die alte römischen Wasserversorgung (Vilinski zid), unverkennbar, auf die Möglichkeit der Entstehung während der Zeit der römischen Herrschaft, an der Ostküste der Adria, hin. Das erste geschriebene Dokument, in dem Sukošan als Ort erwähnt wird, erst aus dem Jahre 1289.

Geschichte des Tourismus in Sukošan

Der Anfang des Tourismus in der Gemeinde geht auf das Ende der 20er Jahre des letzten Jahrhunderts zurück. Schon damals haben im Sommer, über 500 Touristen ausländischer Herkunft, die meisten Tschechen und Deutsche, Sukošan besucht. Diese ersten Touristen haben dem einzigartigen flachen Strand den Namen "Djecji raj" (Kinderparadies) gegeben. In dieser Zeit wurden die ersten Pensionen im Ort eröffnet, so dass wir sagen können, dass bereits 1938 der organisierte Individualtourismus begann. Die erste Tourismusorganisation in unserer Region wurde in Sukošan im Jahr 1957 gegründet.

Veranstaltungen
Programme für Kinder
Sport- und Freizeitprogramme
Eselrennen & Lampenlichtfischfang

Mehr

Führer
Gastronomie
Strände
Umgebung
Aktivtourismus